Wir über uns

Flüchtlingen ohne bürokratische Hürden helfen, den kulturellen Austausch und das gute Zusammenleben fördern – das ist das Ziel von Kulturbuntes Bodenheim. Ehrenamtliche organisieren Kleidung, Fahrräder und Deutschkurse, begleiten Asylsuchende zu Behörden und Ärzten und versuchen, Wohnungen und Arbeit zu vermitteln. Sie haben auch Interesse, unsere neuen Nachbarn zu unterstützen? Sie sind herzlich willkommen beim

Wenn nicht anders angegeben, finden alle Veranstaltungen im Haus der Vereine, Laubenheimer Straße 18, statt. Sie können sich auch gerne mit Ihren Fragen, Vorschlägen und Angeboten per E-Mail an uns wenden.

Die nächsten Veranstaltungen:

  • Kulturbunter Runder Tisch – Mittwoch, 28. Juni 2017, 19-21 Uhr, Haus der Vereine (Laubenheimer Straße 18, 55294 Bodenheim)

Rückblick auf das Benefizkonzert

Beats und Benefiz – unter diesem Titel berichtete die Allgemeine Zeitung über das Benefizkonzert von DoTheDaktari, das am 18. Juni in Bodenheim stattfand. Bei strahlendem Sonnenschein brauchte es eigentlich keine Band, um den Besuchern einzuheizen – aber DoTheDaktari gaben ihr Bestes (ihre Musik) und schafften es so, Ostafrika (für das mit dem Konzert Geld gesammelt wurde) nach Bodenheim zu holen. Für das Kulturbunte Bodenheim war es ein Erfolg, Politisches (die Hilfe für Ostafrika über medico International, aber auch kritische Anfragen an den europäischen Umgang mit ostafrikanischen Staaten) mit unterhaltender Musik zu verbinden.

Flucht in Sicherheit ist ein Menschenrecht

Gerhard Trabert spricht und diskutiert auf Einladung von Kulturbuntes Bodenheim

Gehard Trabert setzt sich mit seinem Verein „Armut und Gesundheit“ seit vielen Jahren für obdachlose Menschen in Mainz ein. Seit über 20 Jahren hilft er außerdem überall auf der Welt Menschen in Not. Er unterstützt „Seawatch“ im Kampf um das Leben der Flüchtlinge auf dem Mittelmeer, kennt viele der großen Flüchtlingslager aus eigener Erfahrung und weiß aus ungezählten Gesprächen um die Not der Menschen auf der Flucht. Menschen fliehen vor dem drohenden Hungertod, vor Folter, Krieg oder der erzwungenen Rekrutierung einer Terrororganisation, sie fliehen, um sich selbst oder ihre Töchter vor Zwangsheirat und Genitalverstümmelung zu schützen, immer aber geht es um Überleben.

Weiterlesen

Benefizkonzert für Ostafrika – Do the Daktari am 18. Juni in Bodenheim

Fluchtursachen bekämpfen – das ist sicher eine der wichtigsten Maßnahmen im Kampf gegen erzwungene Flucht. Gerade bahnt sich in Ostafrika eine der größten Hungerskatastrophen der Menschheitsgeschichte an. Genau in dieser Zeit beklagen Nichtregierungsorganisationen jedoch mangelndes politisches Interesse; stattdessen stehen Abkommen mit ostafrikanischen Diktaturen im Zentrum der Aufmerksamkeit, die nicht die Fluchtursachen, sondern die Flucht bekämpfen.

Einen Beitrag zumindest zur Bekämpfung des Hungers wollen Do the Daktari auf Einladung des Bodenheimer Flüchtlingsnetzwerks Kulturbuntes Bodenheim am 18. Juni ab 17 Uhr (Einlass ab 16 Uhr) auf dem Dollesplatz in Bodenheim leisten. Mit ihrem Benefizkonzert unterstützen Do the Daktari und das Kulturbunte Bodenheim die Nothilfe für Ostafrika von medico international wie auch die Arbeit mit geflüchteten Menschen in Bodenheim vor Ort. Neben dem Konzert (Eintritt: 5 €; bis 14 Jahre frei) gibt es auch ein buntes Buffet und eine Bastelecke für Kinder.

Do the Daktari spielen, inspiriert von afrikanischer Popmusik, afrikanische, tanzbare Musik zwischen Townshipjive, Highlife, Afrobeat und afrikanischer Weltmusik.

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Hermann-Weber-Saal statt.

Gerhard Trabert – Informationsveranstaltung

Bei einer durch Kulturbuntes Bodenheim initiierten Veranstaltung berichtete der Medizinprofessor Trabert über seine Erfahrungen, die er in verschiedenen Flüchtlingscamps gesammelt hat.

Einen ausführlichen Artikel der Lokalen Zeitung können Sie unter folgendem Link lesen: http://www.lokalezeitung.de/2017/05/18/gerhard-trabert-abschiebungen-nach-afghanistan-nicht-menschenrechtskonform/

Garten der Kulturen in Bodenheim

Mit Unterstützung durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung bewirtschaften die Kulturbunten Bodenheim gemeinsam mit Geflüchteten nun einen Schrebergarten an der Bahnstrecke in Bodenheim. Geplant ist ein Ort der Begegnung und des Verweilens, der auch zum Anbau von Gemüse etc. genutzt werden kann.

Weiterlesen

Armut, Flucht und Gesundheit – Informations- und Diskussionsabend mit Dr. Gerhard Trabert

Wie geht es Geflüchteten, die hier bei uns in der Verbandsgemeinde, in Rheinhessen, in Mainz angekommen sind? Wie geht es Geflüchteten, die gegenwärtig in Griechenland, in der Türkei leben? Haben wir nicht schon genug Menschen hier vor Ort, die in Armut leben, und ein Gesundheitssystem, das für viele Menschen keine ausreichende Versorgung gewährleistet? Bräuchten wir unser Geld da nicht viel dringender? Und was hat das eine mit den anderen zu tun?

Über all diese Fragen spricht am 17. Mai 2017 Gerhard Trabert, Gründer des Mainzer Vereins Armut und Gesundheit in Deutschland, ab 20 Uhr im Kulturkeller (Bürgerhaus Dolles) in Bodenheim.

Weiterlesen

Podiumsdiskussion mit den Kandidat/-innen zur Landratswahl

Flüchtlinge im Landkreis Mainz-Bingen – Wie geht es weiter?

Die Pfarrstelle für Flüchtlingsarbeit, der Initiativausschuss für Migrationspolitik in Rheinland-Pfalz, das Evangelische Dekanat Oppenheim und der Arbeitskreis Asyl im Landkreis Mainz-Bingen haben die Kandidat/-innen zur Landratswahl eingeladen, um am 16. Mai 2017 ab 19:30 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum in Bodenheim über die Flüchtlingsarbeit im Landkreis zu diskutieren. Mit dabei sind Irene Alt, Dr. Salvatore Barbaro, Moritz Mergen und Dorothea Schäfer.

Mehr Information: Podium Flüchtlinge in Bodenheim

Fastnachtliches Nachtcafé am 22. Februar

Das Nachtcafé findet künftig einmal im Monat statt. Nächster Termin ist am Mittwoch, 22. Februar. Ab 19 Uhr öffnet dann das Haus der Vereine (Laubenheimer Straße 18) zu einem fastnachtlichen Nachtcafé. Es gibt Getränke und kleine Leckereien. Mitbringsel fürs Buffet und Kostüme sind willkommen.