Spenden Sie Sprache!

Ende August geht die Schule wieder los – für Millionen Kinder und Jugendliche, aber auch für viele Flüchtlinge aus Syrien, Irak, Iran, Eritrea und Somalia, die staatlich finanzierte Deutsch- und Integrationskurse besuchen können. Anders geht es Asylsuchenden aus Ländern wie Afghanistan, Pakistan und Nigeria. Sie erhalten erst Zugang zu Sprachintensivkursen, wenn entschieden ist, dass sie in Deutschland bleiben dürfen. In Bodenheim warten Menschen schon seit mehr als zwei Jahren auf ihr Verfahren. Jahre, die für die Geflüchteten keine Ferien bedeuten, sondern verlorene Zeit.

Kulturbuntes Bodenheim bittet Sie deshalb herzlich: Helfen Sie mit, dass auch Asylsuchende aus diesen Ländern schnell Deutsch lernen können – mit einer Spende für einen Sprachkurs. 

Was bringt meine Spende?

Sie leisten mit Ihrer Spende für einen Sprachkurs einen wichtigen Beitrag zur Integration. Je schneller die Flüchtlinge Deutsch lernen, desto besser finden sie sich in ihrer neuen Heimat zurecht, desto früher können sie einer Erwerbsarbeit nachgehen und selbst zum Steuerzahler werden.

Was kostet ein Sprachkurs?

Deutsch- und Integrationskurse an der Mainzer Volkshochschule kosten zwischen 255 und 390 Euro. Sie dauern in der Regel fünf Wochen und umfassen 100 Unterrichtsstunden.

Welchen Beitrag leisten die Flüchtlinge?

Die Flüchtlinge bezahlen zehn Prozent des Kurses selbst. Für einen Integrationskurs sind das 39 Euro, mehr als ein Zehntel der 364 Euro, die ein alleinstehender Asylbewerber im Monat an staatlichen Leistungen bekommt. Zudem engagieren sich die neuen Nachbarn im Gegenzug in der Ortsgemeinde Bodenheim.

Wie kann ich spenden?

Wenn Sie einen Sprachkurs mitfinanzieren möchten, freuen wir uns sehr über eine Spende auf unser Konto:

Sparkasse Mainz
Kontoinhaber: Kulturbuntes Bodenheim (Doris Groß-Erlenbach, Elisabeth Henn)
BIC: MALADE51MNZ
IBAN: DE81 5505 0120 1200 8544 85
Verwendungszweck: Sprachspende

Ob zehn Euro als Bausteinfinanzierung oder ein kompletter Kurs – jeder Betrag hilft!

Bekomme ich eine Spendenbescheinigung?

Ab einem Betrag von 100 Euro stellt Ihnen die Ortsgemeinde Bodenheim gerne eine Spendenbescheinigung aus. Bitte wenden Sie sich dazu an kulturbuntes@bodenheim.de. Das Finanzamt erkennt Ihre Spende bis 200 Euro auch ohne Bescheinigung an, wenn Sie einen Kontoauszug vorlegen.

Warum bezahlt der Staat Asylsuchenden aus manchen Ländern Sprachkurse, aus anderen nicht?

Asylsuchende mit „guter Bleibeperspektive“ bekommen vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge auf Antrag einen Integrationskurs bereits nach einigen Monaten in Deutschland bezahlt. Eine „gute Bleibeperspektive“ haben Menschen aus Herkunftsländern mit einer Schutzquote von mehr als 50 Prozent. Aktuell sind das Eritrea, Syrien, Irak und Iran. Für Afghanen liegt die Schutzquote mit 44,5 Prozent (Juni 2016) knapp darunter.

Brücken baut die Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen, die jedem Geflüchteten sechs Wochenstunden in Deutsch als Zweitsprache anbietet, vor allem als Anfängerunterricht. Doch dieses Angebot ist nicht mit den Intensivkursen der Mainzer Volkshochschule vergleichbar, die zudem verschiedene Lerngeschwindigkeiten anbietet. Die Ungleichbehandlung bei den Sprachkursen sorgt für eine Zweiklassen-Gesellschaft unter den Flüchtlingen und erschwert den Asylsuchenden aus Ländern wie Afghanistan, Pakistan und Nigeria den Start in Deutschland erheblich – obwohl viele von ihnen wegen der Situation in ihrer Heimat letztlich hier bleiben (müssen).