Stadtrundgang: “Auf den Spuren der Migration in Mainz”

Im Rahmen des Schwerpunktthemas “Migration” führt die Landeszentrale für politische Bildung am Sonntag, 22. September 2019 um 11 Uhr einen Stadtrundgang: “Auf den Spuren der Migration in Mainz” an. Der Rundgang wird in Kooperation mit dem Verein für Sozialgeschichte Mainz e. V. durchgeführt.   Er betrachtet an ausgewählten Beispielen einen Teil der Mainzer Migrationsgeschichte, die weit in der Zeit zurückgeht und ausgesprochen vielfältig ist. Denn in unserer Region, der von Carl Zuckmayer sogenannten „Völkermühle am Rhein“, hat es seit der Römerzeit immer Wanderungsbewegungen von den unterschiedlichsten Motiven gegeben. Konfessionelle, politische, ethnische oder ökonomische Gründe für Ein- und Auswanderungen lassen sich von der Antike an bis heute aufzeigen und werden schwerpunktmäßig am Beispiel von Flucht vor Verfolgung, Auswanderung aus Not und Arbeitsmigration im 19. und 20. Jahrhundert in den Blick genommen.

Bei Interesse mailen Sie bitte dem Webmaster des Kulturbunten Bodenheim: webmaster@kulturbuntes-bodenheim.de.